Liperin kunta Instagramissa Sähköinen asiointi Anna palautetta
Liperin kunta, Varolantie 3, 83100 Liperi, Puh. 013 686 511 Katso yhteystiedot

Geschichte

Schon in früheren Zeiten war Liperi eine Großgemeinde, Gross-Liperi. Zu ihren Gebieten gehörten außer der heutigen Gemeinde Liperi auch Joensuu und Outokumpu. Dazu zählten auch die heutigen Gemeinden Kaavi, Kontiolahti und Polvijärvi und die in der Geschichte schon längst verschwundene Gemeinde Säyneinen und Teile von den Gemeinden Juuka und Rääkkylä.

Die Kirche, im Grunde genommen die Pfarrer, führten früher viele Lebensbereiche. Das Fundament für die heutige kommunale Selbstverwaltung ist das neue Gesetz aus dem Jahre 1865. Viele Repräsentanten von der alten Geistlichkeit, wie der Kirchenpfarrer A. J. Europäus, haben das neue Gesetz  mit Freude begrüßt. Danach sollte jede Kirchengemeinde als eine neue autonome Einheit innerhalb von zehn Jahren gestaltet werden. Im Prinzip hieß es, dass die kirchlichen Entscheidungsprozesse von der kommunalen Verwaltung abgetrennt wurde und allmählich in die repräsentative kommunale Beschlussfassung überging.

Die führenden Politiker von Liperi waren schon in den 1860er und 1870er Jahren so fortschrittlich, dass man die neue Autonomie 1875 einführte, was der letzte Zeitpunkt dafür war. Dieses Jahr war also das Geburtsdatum für die jetzige Gemeinde Liperi. Die ehemalige Muttergemeinde Gross-Liperi war damit Geschichte.